Estancia EST03

Die Geschichte der Estancia beginnt mit den ersten europäischen Einwanderern. Sie wurde 1856 vom Engländer Richard Bannister Hughes gegründet. Hughes ist ebenfalls der Gründer von Villa Independencia, dem heutigen Fray Bentos. Ihm gehörte ein Pökelhaus im antiken Villa Independencia und er führte das System des eingezäunten Landbesitzes ein. Dafür ließ er Pfeiler aus Liverpool kommen und noch heute können einige dieser Pfeiler am Eingang zur Estancia entdeckt werden. Es folgten Jahre des Leerstands und Verfalls. 1960 wechselte die Estancia ihren Besitzer. Der neue Eigentümer kaufte was vom einstigen Land übrig blieb und begann mit dem Wiederaufbau des Originalhauses unter Bewahrung seines kolonialen Stils aus dem Jahr 1863. Ein besonderes Merkmal sind die grazilen, aus Eisen gegossenen Pfeiler, welche die Galerie des historischen Hauses schmücken.

Die Estancia präsentiert eine perfekte Symbiose aus ländlichen Traditionen, modernem Komfort und gehört aktuell zu den besten Landhotels in Uruguay. Die Gästezimmer sind komfortabel und liebevoll im Kolonialstil eingerichtet. Darüber hinaus verfügt die Estancia über einen Außenpool, Tennisplatz sowie einen Spa-Bereich mit Sauna, Massage und verschiedene Gesichts- und Körperanwendungen.

Bei Ausritten durch die traumhaften Landschaften können Sie hoch zu Ross in eine sehr facettenreiche Natur eintauchen und dabei eine artenreiche Vogelvielfalt beobachten. Ein kleiner Park lädt zu Spaziergängen ein und in ihm befindet sich die "Capilla del Buen Pastor" mit einem prächtigen Kirchenfenster. Die Kapelle ist ein Relikt aus dem 19. Jahrhundert und wurde 1873 von Hughes nach dem Abbild einer Liverpooler Kirche gebaut.

Wer mag, kann außerdem auf einer Fahrradtour die Umgebung erkunden oder beim Angeln entspannen.

Weitere Impressionen erhalten Sie in diesem VIDEO


  • Estancia-Aufenthalt mit Aktivitäten
    Verfügbarkeiten und Preise auf Anfrage

  • Arrangement "An der Seite der Gauchos"

    Dieses spezielle Arrangement eignet sich für alle, die vom Leben und den Traditionen der Gauchos fasziniert sind, keine Scheu vor anfallenden Landarbeiten haben und gerne den ganzen Tag im Sattel verbringen. Sie reiten an der Seite der Gauchos und treiben große Rinderherden zusammen, assistieren bei den aktuellen Aufgaben (wie z.B. Zäune reparieren, Jungtiere brandmarken) und streifen über die Weiden, um nach dem Rechten zu sehen. Die ausgedehnten Ausritte führen Sie bis an die Flussufer und Sie kehren bei Anbruch des Abends zur Estancia zurück.

    „Es ist ein unvergessliches Abenteuer und beginnt in dem Moment, in dem Sie Ihre Füße in die Steigbügel setzten.“
    auf Anfrage

     


 

 

Logo